Der Teufel in Person – Das Ego

Gesellschaft, Spiritualität

In vielen spirituellen und esoterischen Richtungen, wird das Ego als Ursache unserer Probleme, der Kriegstreiber, das Übel schlechthin bezeichnet.

Doch ist dem wirklich so?

Ich möchte das Ego aus astrologischer Sicht betrachten. Dem Ego oder dem Menschen als solcher was er darstellt sowie seiner Funktionalität, wird in der Astrologie der erste Quadrant zugeteilt. Ich gehe hier wieder von der Münchner Rhythmenlehre nach Doebereiner aus. 1. Haus das Ego als solches, was ich sehe. 2. Haus der strukturelle Aufbau oder Bestand des Wesens. 3. Haus die Funktion in den Raum welches Ego + Körper maximal Erreichen kann. Die Grundlagen mal sehr grob dargestellt.

Ein Horoskop stellt vor allem auch eine Anlagenhierachie dar, welche in unserem/diesem Leben verwirklicht werden will. Dies können natürlich auch Spannungen sein, welche im Radix (Geburtshoroskop) ersichtlich sind, denn keine Familie ist perfekt.

Solche Spannungen, wie auch immer sie entarten, werden in unserer Gesellschaft oder in religiösen Gemeinschaften als gut oder böse bzw. schlecht bezeichnet. Viel passender wäre doch geeignet und ungeeignet.

Oftmals stecken auch hinter solchen Spannungen vererbte Traumata, die doch eigentlich nur erlöst werden möchten. Dies sind oftmals Verhaltensweisen, welche sich erst einmal nur über das Ego und sein Verhalten bemerkbar machen.

Das “Problem” hierbei – das Ego identifiziert sich gerne im Außen. Warum das so ist, lässt sich mit wenig Aufwand erklären. Vielen ist der Versuch von Kaiser Friedrich II. bekannt, indem Säuglinge nur mit dem Nötigsten versorgt wurden, jedoch nicht mit Gefühl und Zuneigung. Diese Kinder verstarben aufgrund der ausbleibenden Zuwendung. Sprich, wir lernen schon unterbewusst als Säugling, dass wir auf die Anerkennung und Zuneigung im Außen angewiesen sind.

Dies ist jedoch nicht mehr im Erwachsenenalter der Fall, WENN wir gelernt haben uns selbst Zuneigung und Achtsamkeit zu schenken. Das “Problem” liegt also in unserer Natur als solcher, dass wir uns über das Außen und die Gesellschaft identifizieren. Doebereiner sagte einmal dazu passend:

Wenn Sie Ihre Erscheinung aus der Umwelt beziehen, sind Sie auf die Spiegelung angewiesen. Und solange Sie das machen, ist Ihr Selbstwert darauf angewiesen, ob Sie gut oder schlecht gespiegelt werden. Die Gesellschaft ist kein guter Spiegel. Zerrbilder kommen raus. Ich lass mich auch nicht mehr spiegeln. (Wolfgang Döbereiner, 1999)

Unter diesen Umständen hat unser Ego, meiner Meinung nach, ein zu schlechtes Image in vielen spirituellen und esoterischen Ansichten, da es ebenfalls einen wertvollen Teil zu unseren Entwicklung beiträgt, wenn man auch dazu bereit ist, seine Eigenheiten achstam zu studieren und in der Tiefe verstehen zu wollen.

Abschließend möchte ich hierzu noch ein Buchtitel von Dieter Broers zitieren: “Das Ego im Dienste des Herzens”

2 Gedanken zu “Der Teufel in Person – Das Ego

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s